Unternehmensbewertung –
Kaufpreis Maximierung

Unternehmensbewertung

Trotz ihrer begrenzten Aussage – Ein Muss

Wir bewegen uns hier überwiegend im Bereich des industriellen mittleren und gehobenen Mittelstandes. Es geht also nicht um Fragen der Börsenkapitalisierung von Aktiengesellschaften, sondern um die Anwendung von Cashflow basierten Verfahren, Ertragswertverfahren bzw. auch für Nichtexperten transparente „Marktorientierte“ Verfahren.

Alle Methoden der Unternehmensbewertung  versuchen einen „objektiven“

  • Barwert der künftigen Cashflows oder
  • die Summe der nachhaltig erzielbaren Ertragsüberschüsse

für einen mehr oder weniger „beliebigen“ künftigen Zeitraum zu ermitteln.  Dabei muss man sich mangels besserer Informationen der Erfahrungswerte des Unternehmens

  • aus der Vergangenheit und
  • der Annahmen/ Planungsprämissen eines zukünftigen Businessplans

bedienen.

Die Vergangenheit  wird  von völlig unterschiedlichen Einflüssen geprägt sein und es ist fraglich, ob diese auch in der Zukunft eine Rolle spielen: Märkte, Technologien, Menschen, Kundenverhalten usw.  unterliegen einer permanenten Veränderungsdynamik. Trotzdem spiegeln sie Verhaltensweisen und Entscheidungen des Managements wieder. Eine professionelle und seriöse M+A-Beratung kommt deshalb nicht um eine Unternehmensbewertung herumkommen, die sich

  • aus der Vergangenheit und
  • einem nachvollziehbaren Businessplan mit Zukunftsprognosen

zusammensetzt.  

Zwar kann niemand  die Zukunft vorhersagen. Aber bei bestimmten Markt-Verhältnissen, vorhandenen  Rahmendaten, keinen trendbruchartigen Veränderungen, einem begrenzten Zeithorizont und unter Einbeziehung des kompletten Umfeldes eines Unternehmens, kann ein verhältnismäßig stabiler Businessplan  erstellt werden.  Er darf aber nur als „Orientierung“ verstanden werden und ersetzt keinesfalls kurzfristige Jahresbudgets eines aktiven Managements und dessen permanentes operatives Handeln.  Er wird nicht die „Strahlkraft“ eines  Orakels von Delphi bekommen.  Deshalb sollte auch der Aufwand der Businessplan Erstellung mit Unternehmensgröße und Komplexität im Einklang stehen.

Wir ermitteln mit Ihnen gemeinsam den Enterprise Value (Brutto-Unternehmenswert) 

Wir können Ihnen auch sagen, welche Parameter zu welchen Verbesserungen führen.